Eröffnung der Chiemgauer Medienwochen

Zum Auftakt der Chiemgauer Medienwochen 2018 wird der große Saal des k1 ganz im Zeichen der Medien stehen. Neben der Programmvorstellung hält das MedienNetzwerk Bayern einen Impulsvortrag „Digital Denken! Chancen mit und durch digitale Medien im ländlichen Raum“. Prominente Gesichter werden in Inter­view-Runden Einblick in ihre Medienkompetenz geben und die Kooperationspartner der Medienwochen ihre Angebote vorstellen. Im Vordergrund soll das Netzwerken und der Erfahrungsaustausch bei leckerem Essen und Getränken stehen.

Ab 17.00 Uhr können sich Interessierte an verschiedenen Ständen der Aussteller informieren. Ab 18.00 Uhr wird Evi Dettl von Radio BUH durch den Abend führen und Ihnen einen Einblick in die Fülle an Veranstaltungen geben, die im Rahmen der Chiemgauer Medienwochen 2018 stattfinden.

Beim Impulsvortrag von Jim Sengl vom MedienNetzwerk Bayern stehen die Chancen durch digitale Medien im ländlichen Raum im Mittelpunkt. Die darauf folgende Podiumsdiskussion dreht sich um das Thema „Industrie 4.0. – eine schulische Herausforderung“: Wir freuen uns, dass Medienrat Karl-Georg Nickel (langjähriger Hauptgeschäftsführer des Verbands Druck und Medien Bayern), Dr. Tosja Zywietz (Geschäftsführer Rosenberger, Fridolfing), Thorsten Kelp (Verkaufsleiter Hofmann Druck + Medien, Traunreut), sowie Dr. Alexander Lohmeier (Fachdienstleiter Erziehungsberatung der Caritas, Traunstein) ihre Teilnahme zugesagt haben.

Im Anschluss laden wir Sie ans Buffet ein, sowie zum Gedankenaustausch und Netzwerken.

Foto: ©spql – stock.adobe.com

szenti_l
mediennetzerk-bayern